Samstag, 19. November 2011

ich spüre den tod auf meiner zungenspitze,
unglaubliche reizung der geschmacksknospen - fast so,
als wärs nicht von dieser welt
es ist wieder so weit , ich will mir weh tun
wieso gewöhnt man sich in lichtgeschwindkeit an die anwesenheit- aber
nur in schneckentempo an die abwesenheit von menschen?



ich bin von zuhause abgehauen.
mein vater sagt ich bin eine hure und würde mit jedem bummsen.
was sollen denn die nachbarn denken?
ich gehe kaputt, ihr macht mich fertig. guckt mich an - guckt was IHR aus mir gemacht habt.
bin bei einem freund - weiß also nicht wann ich wieder bloggen kann.
PASST AUF EUCH AUF & MACHT ALLES BESSER ALS ICH! ICH LIEBE JEDEN EINZELNEN VON EUCH ♥

Kommentare:

  1. oh nein /: ich hoffe es geht dir bald besser ;*

    AntwortenLöschen
  2. Bitte nehme mir folgenden Worte nicht übel: Aber dein Vater sollte zur Hölle fahren. Niemand hat das Recht mit jemanden so umzugehen, ein so nahestehender Mensch schon gleich gar nicht.

    Pass auf dich auf! Halte an deiner Hoffnung fest!

    Liebe Grüße
    Emaschi

    AntwortenLöschen

Eure Meinungen sind mir sehr wichtig - also los, keine Angst (: